Herzlich Willkommen

Wir stellen uns vor

Wir sind eine Tageseinrichtung mit 3 Gruppen für Kinder im Alter von 4 Monaten bis zum Schuleintritt.

Unser Kindergarten liegt am Rande einer Siedlung nahe des Teutoburger Waldes.  Zum Kindergartenjahr 2022/2023 soll unsere Einrichtung erweitert werden und in einen Neubau, ganz in der Nähe des jetzigen Standortes ziehen.                       

 

Wir arbeiten nach dem „offenen Konzept".

Ja, was heißt das eigentlich: „wir arbeiten offen"?!
Das offene Konzept zeichnet sich durch die Öffnung der Räume und die Offenheit zu allen Persönlichkeiten und Situationen aus. Die Kinder erleben bei uns offene Türen, die sie auffordern neue Möglichkeiten zu entdecken. Diese offenen Türen sind eine Einladung herein zu kommen und neue Erfahrungsbereiche und Spielsituationen kennenzulernen. Selbstbestimmt, durch den Tagesablauf geleitet, gestalten die Kinder ihren Kindergartentag und werden dabei durch die pädagogischen Fachkräfte begleitet und unterstützt. Die Kinder haben so die Möglichkeit, sich frei und nach eigenem Tempo zu entwickeln.
Die Rolle der pädagogischen Mitarbeitenden zeichnet sich durch Offenheit gegenüber jedem Kind aus. Jedes Kind soll seine eigenen Erfahrungen machen und durch Ausprobieren eigenständig lernen. Die ErzieherIn gibt Anreize und Hilfestellungen, bemüht sich aber bewusst, beobachtend im Hintergrund zu bleiben. Jedes Kind findet seinen eigenen Weg um zu lernen und erfährt bei uns die Akzeptanz, die es dafür braucht.

Unsere Öffnungs- und Buchungszeiten

Unsere Einrichtung ist grundsätzlich zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag bis Donnerstag:  07:00 – 16:30 Uhr 
Freitag: 07:00 – 14:30 Uhr

 

 

Die Buchungszeiten nach dem Kinderbildungsgesetz verteilen sich bei uns folgender Maßen:


25 Stunden nur am Vormittag

Montag bis Freitag:        07:00 – 12:00 Uhr oder 
  07:30 – 12:30 Uhr

 

 

35 Stunden mit Mittagsbetreuung

Montag bis Freitag:        07:00 – 14:00 Uhr oder 
  07:30 – 14:30 Uhr

 

 

 

35 Stunden am Vor- und Nachmittag

Montag bis Freitag: 07:00 – 12:00 Uhr oder
  07:30 – 12:30 Uhr und
Montag bis Donnerstag:  14:00 – 16:30 Uhr

 

 

 

45 Stunden mit Mittagsbetreuung

Montag bis Donnerstag:  07:00 – 16:30 Uhr und
Freitag: 07:00 – 14:00 Uhr

 

 

 

Folgende Schließungstage sind in diesem Jahr noch festgelegt:

02.11.2021 Planungstag

27.12. – 30.12.2021 Weihnachtsferien

 

Schließungstage 2022

07.02.2022    Planungstag 
19.04.2022   Osterferien 
18.07. – 05.08.2022   Sommerferien 
08.08.2022    Planungstag 
07.06.2022      Betriebsausflug 
23.12. – 30.12.2022   Weihnachtsferien 

Pädagogische Fachkräfte

Unser Team steht für eine individuelle und liebevolle Betreuung der Kinder. Das Erzieherteam begleitet und unterstützt die Eltern in der Erziehung ihrer Kinder. In Teambesprechungen und persönlichen Elterngesprächen wird die persönliche Entwicklung der Kinder regelmäßig reflektiert und Zielvereinbarungen getroffen.

 

Foto Lena Sander
Lena Sander

Einrichtungsleitung

Foto Kathrin Diekmeier
Kathrin Diekmeier

Pädagogische Fachkraft

Foto Christina Bröcker
Christina Bröcker

Pädagogische Fachkraft

Foto  Angelika Wehnert
Angelika Wehnert

Pädagogische Fachkraft

Foto Stefanie Lepper
Stefanie Lepper

Pädagogische Fachkraft

Foto Klaudia Dannapfel
Klaudia Dannapfel

Pädagogische Fachkraft

Foto Daniela Plautz
Daniela Plautz

Pädagogische Fachkraft

Foto Ulrike Schriewer
Ulrike Schriewer

Pädagogische Fachkraft

Foto Elke Baumhöfener
Elke Baumhöfener

Pädagogische Fachkraft

Foto Kamila Robakowska
Kamila Robakowska

Pädagogische Fachkraft

Unsere Räumlichkeiten

Tagesablauf

Der Tagesablauf über 3

 

07:00 – 08:30 Uhr  

Bringephase– die Kinder werden in den Kindergarten gebracht, der Frühstücksbereich wird hergerichtet und die Kinder können selbstbestimmt frühstücken (bis 10:30 Uhr)

08:30 – 08:45 Uhr   Mitarbeiterblitzlicht – kurze Besprechung zu tagesaktuellen Themen mit einem Mitarbeitenden aus jeder Gruppe
08:45 – 09:90 Uhr   Aufräumen
09:00 – 09:30 Uhr   Morgenkreis in der Stammgruppe – Begrüßung, Besprechung für den Tag und der Angebote
09:30 – 11:00 Uhr   Freispiel - Öffnen der Funktionsbereiche und Nutzung des Außengeländes
09:30 – 10:00 Uhr   Angebote
11:00 – 11:15 Uhr   Aufräumen
11:15 – 11:45 Uhr   Stuhlkreis - die Kinder können aussuchen, ob sie Kreisspiele machen, Lieder singen oder ein Bilderbuch anschauen möchten
12:00 – 12:30 Uhr   Abholzeit
12:30 – 13:15 Uhr   Mittagessen
13:15 – 14:30 Uhr   Freispiel
14:30 – 16:30 Uhr   Nachmittagsbetreuung gruppenübergreifend

 

Der Tagesablauf unter 3

 

07:00 – 08:30 Uhr  

Bringephase– die Kinder werden in den Kindergarten gebracht

08:00 – 10:00 Uhr   Frühstück – der Frühstücksbereich wird hergerichtet und die Kinder können selbstbestimmt frühstücken
08:30 – 08:45 Uhr   Mitarbeiterblitzlicht – kurze Besprechung zu tagesaktuellen Themen mit einem Mitarbeitenden aus jeder Gruppe
08:50 – 09:00 Uhr   Aufräumen
09:00 – 09:30 Uhr   Morgenkreis – Begrüßung, Anwesenheitsliste, Aktuelles für den Tag
09:30 – 11:00 Uhr   Freispiel – drinnen und draußen sowie Angebote
11:00 – 11:15 Uhr   Aufräumen
11:15 – 11:45 Uhr   Abschlusskreis – Lieder singen, Finger- oder Kreisspiele spielen
11:30 – 14:30 Uhr   Mittagszeit – Mittagessen, Schlafen, Ruhephase
12:00 – 12:30 Uhr   Abholzeit
13:15 – 14:30 Uhr   Freispiel
14:30 – 16:30 Uhr   Nachmittagsbetreuung gruppenübergreifend

 

 

 

Schwerpunkte

Glaube, Liebe, Hoffnung

Rücksichtnahme, Hilfsbereitschaft, Vertrauen und Empathie - diese Werte bestimmen unseren Umgang miteinander und leiten die Kinder an, zu einem verantwortungsvollen und sozialen Menschen heranzuwachsen. Auch zur Umwelt und Natur vermitteln wir einen respektvollen Umgang und wertschätzen die Gegenstände und Materialien.
Die Geschichten der Bibel begleiten die Kinder in ihren Basisgrupp. Sie erfahren regelmäßig im Stuhlkreis Geschichten aus dem alten oder neuen Testament, malen Bilder dazu, machen Rollenspiele oder singen entsprechende Lieder.
In den Angeboten der Funktionsräume, aber auch in den Stuhlkreisen werden die verschiedenen christlichen Feste im Kirchenjahr und deren Bedeutung den Kindern nähergebracht.
Familiengottesdienste und der Abschlussgottesdienst kurz vor den Sommerferien werden gemeinsam von uns und den örtlichen Pastoren geplant und durchgeführt.

U3

In unserer Einrichtung werden Kinder ab 4 Monaten aufgenommen. Das Raumkonzept ebenso wie das Mobiliar und die Spielmaterialien sind speziell auf die Bedürfnisse der Kleinsten abgestimmt und bieten so eine optimale Betreuungsmöglichkeit. Ein großzügiger Gruppenraum mit Nebenraum, ein separater Frühstücks- und Essbereich, ein Schlafraum sowie ein Sanitärbereich mit Wickelmöglichkeit gehören zu dieser Gruppe.
Unsere pädagogische Arbeit zielt hier auf eine altersentsprechende individuelle Entwicklung jeden einzelnen Kindes im eigenen Tempo. Wir unterstützen die Kinder bei der Erweiterung ihrer Fähigkeiten im Bereich Selbstständigkeit, Spielverhalten, dem Knüpfen erster sozialer Kontakte und Freundschaften, dem „Trocken werden" und Naturerfahrungen. Hier bietet sich unser abgeteilter Spielplatz mit großer Sand- und Matschfläche, altersgerechten Spielgeräten und einem Fuhrpark besonders gut an. Der Tagesablauf ist auf die Bedürfnisse der Jüngsten abgestimmt, ebenso wie die Mahlzeiten. Hier ist uns ein gesundes, abwechslungsreiches Nahrungsangebot wichtig. Auch hier ist uns das selbstständige Essen wichtig, selbstverständlich wird aber jedes Kind von den pädagogischen Fachkräften unterstützt.

Inklusion

Ein Haus für alle Kinder – wir betreuen Kinder mit Entwicklungsverzögerungen oder Krankheitsbildern. Hierfür gehört eine zusätzliche Fachkraft zu unserem Team, die eng mit den Kindern, Eltern, Therapeuten, Ärzten und anderen Institutionen in Kontakt ist und die Integration bzw. inklusive Arbeit fördert. Jedes Kind wird nach seinen individuellen Möglichkeiten durch den Tagesablauf begleitet und unterstützt.
Ebenso heißen wir Familien anderer Nationalitäten oder Religionen herzlich willkommen und freuen uns über neue Begegnungen und Impulse, die allen Kindern zugutekommen.

Gesunde Ernährung und Nachhaltigkeit

... bedeutet für uns ein ausgewogenes Frühstück mit einem kleinen belegten Brot, Obst und/ oder Rohkost sowie gelegentlich Joghurt oder Quark. Nicht erlaubt sind auf unserem Frühstückstisch Pudding, Schokolade, Süßigkeiten, Gebäck, „Quetschis" oder andere in Plastik verpackte Lebensmittel. Wir setzen auf nachhaltige und regionale Produkte und leben den Kindern dies vor.
Jedes Kind kann sich an unserem Getränkeangebot eigenständig bedienen. Es steht immer Mineralwasser mit und ohne Kohlensäure aus unserem TRINX Wasserspender des Wasserversorgungsverbandes Tecklenburger Land zur Verfügung ebenso wie Milch aus Glasflaschen und Früchtetee zur Frühstückszeit. Ein ausgewogener Speiseplan gibt allen „Mittagskindern" die Möglichkeit, hier im Kindergarten gemeinsam zu stärken. Es gibt eine Hauptspeise und Nachtisch, der aus frischem Obst und Joghurt- bzw. Quarkspeisen besteht. Einmal in der Woche gibt es Pudding oder Eis.

Schulkinderarbeit

An 2 Tagen in der Woche treffen sich unsere „Großen" zum gemeinsamen Stuhlkreis. Hier werden mögliche Aktivitäten oder Themen für Projekte besprochen. Diese Projekte haben meistens einen praktischen Schwerpunkt und werden begleitet durch Ausflüge. Es finden aber auch Angebote im Bereich der Feinmotorik, des logischen Denkens und der Körperwahrnehmung statt. In dieser Zeit besteht ein enger Kontakt zwischen den Kindern und den Erzieherinnen. Dabei können nochmals Stärken und Schwächen der Kinder besonders gut beobachtet werden, was wiederum einen guten und intensiven Gesprächsaustausch mit den Eltern ermöglicht. Aufgrund der guten Zusammenarbeit zwischen dem Kindergarten und der Grundschule ist es uns möglich, den Kindern den Übergang zur Schule zu erleichtern. So werden die Kinder zu Kennlern-Angeboten seitens der Grundschule von uns begleitet und unterstützt.
Das Bauernhof-Projekt ist der krönende Abschluss der Kindergartenzeit. Sie erleben die „Hof-Wochen" in Lienen-Meckelwege und lernen verschieden Tiere und deren Lebensumfeld kennen. Das angrenzende Waldstück gibt Möglichkeit für intensive Naturerfahrungen. Auch Stuhlkreise, Angebote die die Feinmotorik schulen und Bewegungsangebote gehören dort zum täglichen Ablauf.

Bewegung

Achtung, fertig…los:

Kinder rennen, springen, klettern, schaukeln, hüpfen, balancieren, wo immer sie dazu Gelegenheit haben. Bewegung ist ein Zeichen ihrer Lebensfreude und ihrer Neugierde, denn Kinder erforschen ihre Umwelt durch Bewegung.

Unser Bewegungsraum, aber auch unser schönes natürliches Außengelände, bieten den Kindern viele Anreize ihr Körperbewusstsein und somit auch ihre Selbständigkeit weiter zu entwickeln.

Experimente und Naturerfahrung

Kinder erforschen jeden Tag die Welt. Wir unterstützen die natürliche Neugierde der Kinder durch das Angebot von naturwissenschaftlichen Experimenten, vielfältige Möglichkeiten des selber Ausprobierens und Erlebens.
Besonders wichtig sind uns dabei Naturerfahrungen. Unser Garten bietet zahlreiche Möglichkeiten die Natur bei jedem Wetter zu erleben. In den Waldwochen können die Kinder Flora und Fauna mit allen Sinnen wahrnehmen. Denn nur so lernen sie die Natur wirklich kennen, lieben und wertschätzen.

Sinnesförderung

Wer die Welt und deren Zusammenhänge verstehen will, muss sie mit allen Sinnen „ be – greifen". Möchte ich einen Gegenstand beschreiben, muss ich erst wissen, wie er sich anfühlt, riecht oder schmeckt. Aufgrund dessen ist es uns wichtig, durch Wahrnehmungsspiele, aber auch im Kindergartenalltag immer wieder die Sinne der Kinder anzusprechen und anzuregen.

Förderung der Kreativität und Fantasie

Durch die vielen unterschiedlichen und manchmal ungewöhnlichen Materialien in unseren Räumen entwickeln die Kinder häufig sehr viel Fantasie in ihrem Spiel. Ihre Kreativität können die Kinder besonders gut im Malraum ausleben. Der freie Zugang zu den verschiedensten Bastelmaterialien regt zum Ausprobieren an.

Spielend lernen

Kinder lernen durch ausprobieren, erleben, mitmachen, und nachmachen. Durch vielseitige Angebote, Stuhlkreise, Schulkinderprojekte usw., wecken wir das Interesse der Kinder für „neue Erfahrungen". In den Freispielphasen vertiefen sie häufig das zuvor Gelernte. So werden sie ohne Druck und mit viel Spaß auf die Schule vorbereitet.

Sprachförderung

Während ihrer Kindergartenzeit erweitern die Kinder fortwährend ihren Wortschatz und ihre Sprachkompetenz. Beim Erkunden der Welt lernen sie neue Wörter und ihre Bedeutung kennen. Sprache ermöglicht es ihnen, die Welt zu verstehen und für sich zu ordnen.

Der Kindergartenalltag bietet viele Möglichkeiten um die Kinder in ihrer natürlichen Sprachentwicklung zu begleiten, oder auch fördernd zu unterstützen. Durch gemeinsame Rituale, wie z. B. singen, Bilderbuchbetrachtungen, Geschichten vorlesen, Fingerspiele, Kreisspiele, Reimspiele, Bewegungsspiele usw. erweitern und festigen die Kinder ihre Sprachkompetenz.

Anmeldeverfahren

Elternportal STEP

Über das Elternportal STEP können Sie Ihr Kind / Ihre Kinder jederzeit online anmelden.

Gerne stehen wir Ihnen persönlich oder telefonisch als Ansprechpartner zur Verfügung. Vereinbaren Sie einen Termin mit uns. Wir zeigen Ihnen gerne unsere Einrichtung und geben Ihnen Auskunft über die pädagogische Konzeption unserer Einrichtung!

https://step.kreis-steinfurt.de

Ihr Weg zu uns

Schreiben Sie uns

E-Mail
regenbogen-kiga@kk-te.de

Besuchen Sie uns

Diekesbreede 2
49536 Lienen

Rufen Sie uns an

Telefon
(05483) 352